Philosophie

Wir orientieren uns an dem Pflegemodell nach Monika Krohwinkel.

Monika Krohwinkel geht davon aus, dass für alle Menschen als Ziel gelten sollte, die Unabhängigkeit und das Wohlbefinden, welche durch die Förderung oder Unterstützung der Fähigkeiten der pflegebedürftigen Person oder ihrer Angehörigen erhalten oder wiedererlangt werden. Vordergründig ist das Modell von Frau Krohwinkel ein personenbezogenes, fähigkeits- und förderorientiertes System und weniger an Defiziten orientiert.

Dies ist der Hauptgrund, weshalb wir uns für dieses Pflegemodell entschieden haben. Denn gerade bei Kindern und Jugendlichen sind die Förderung der Fähigkeiten und der Ausbau der vorhandenen Ressourcen enorm wichtig.


Wir arbeiten nach dem System der Bezugspflege. Das bedeutet eine Pflegekraft ist die komplette Schicht bei ihrem Patienten und kümmert sich ganzheitlich um die Grund- und / oder Behandlungspflege.

Im Rahmen der personellen Möglichkeiten werden die Dienstpläne so gestaltet, dass jedes pflegebedürftige Kind speziell zugeordnete Pflegefachkräfte erhält, sodass sie kontinuierlich, individuell und umfassend betreut werden können. Unsere kleinen Patienten können so schneller das so wichtige Vertrauen zu unseren Mitarbeitern aufbauen.


Neben der professionellen und einfühlsamen Pflege des Kindes steht das Anleiten der Eltern und der Familie für uns im Mittelpunkt der Versorgung. So ist es möglich eine individuelle, angepasste Rückzugspflege mit Rücksprache der Eltern durchzuführen. Durch unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Kinderkrankenpflege geben wir Sicherheit, Rat und jederzeit ein offenes Ohr, solange dies gebraucht wird. Die Unterstützung der Familien, die sich mit ihrem schwerstkranken, behinderten Kind oft lange im Ausnahmezustand befinden, steht im Vordergrund unserer Arbeit.

Wir sind jederzeit bemüht, mit Absprache der Eltern, uns aus der pflegerischen Versorgung der Kinder zurückzuziehen, sofern dies möglich ist. Durch eine enge Zusammenarbeit mit Kinderärzten, Kinderkliniken, Kindergärten, Schulen und Therapeuten stehen wir im ständigen Gespräch mit allen an der Pflege beteiligten Personen und bilden somit ein Netzwerk, um für die Kinder die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.


Unsere wichtigsten Pflegeziele

  • Wir garantieren eine Pflege im gewohnten heimischen Umfeld
  • Der Patient und die Eltern haben Entscheidungsvollmacht und nichts geschieht ohne ihre Einwilligung
  • Wir berücksichtigen den kulturellen Hintergrund (Rücksichtnahme auf religiöse Besonderheiten)
  • Offene und ehrliche Kommunikation zwischen Patient, Eltern und Team
  • Eigeninitiative von Eltern, sich in dem Pflegeprozess zu involvieren
  • Kinder am Alltagsleben teilhaben lassen
  • Unterstützung bei der Pflege und Anleitung der kompletten Familie